Titelbild: Hand, die Brailleschrift liest

Hilfe und Beratung für blinde und sehbehinderte Menschen und ihre Angehörigen im Raum Nordrhein

Spende des BSV Städteregion Aachen

Eine Spende des BSV der Städteregion Aachen e.V. macht es möglich: Spezielle Medien für blinde und sehbehinderte Kinder beschafft

Würselen (psw). Die Bücherei der Stadt Würselen kann sich über einen besonderen Medienzuwachs freuen: durch eine großzügige Spende des Blinden- und Sehbehindertenvereins der StädteRegion Aachen e.V. 1907 konnten nun erstmals neue und spezielle Medien im Wert von 5.000 Euro für blinde und sehbehinderte Kinder bereitgestellt werden.
Dem Blindenverein selber wurde durch die Erbschaft eines Mitglieds Geld zur Verfügung gestellt, die diese spezielle Anschaffung jetzt möglich gemacht hat. Der 2. Vorsitzende des Blindenvereins, Bernd Neuefeind, kam zur Übergabe in die Stadtbücherei in das Kulturzentrum „Altes Rathaus“ und freute sich mit der Leiterin, Monika Silberer, über diesen wertvollen Zuwachs im Bestand.
Aus der Spende wurde zum einen ein spezieller Spielewürfel beschafft, mit dem gerade die Jüngsten beispielsweise Besuchszeiten der Eltern in der Bücherei überbrücken können. Speziell für blinde und sehbehinderte Kinder ausgestattet, wird aber auch gerne zum gemeinsamen Spielen mit nicht sehbehinderten Kindern genutzt.
Als Medien wurden viele spezielle Bücher, CD’s und Hörfilme beschafft. Einige der Bücher sind in Brailleschrift gesetzt, andere wiederum haben viele Reliefanteile, so dass die Kinder lesen und erfahren können. So lädt das Buch „Wir gehen auf Bärenjagd“ dazu ein, die Geschichte zu lesen und anhand der Reliefbilder auch im wahrsten Sinne des Wortes zu „ergreifen“. Zudem kann das Buch inklusiv eingesetzt werden, da blinde und sehbehinderte Kinder ebenso wie sehende Kinder das Buch gemeinsam erleben können. Auch wurden viele neue CD’s in den Bestand aufgenommen sowie als ergänzendes Hilfsmittel einen sogenannten Daisyplayer, mit dessen Hilfe blinde und sehbehinderte Kinder viele Zusatzfunktionen auf der CD nutzen können.
Ebenso wurden viele Hörfilme in den Bestand übernommen, die über die Funktion der sogenannten Audiodeskription verfügen, also die mit akustischen Bildbeschreibungen „hinterlegt“ sind, so dass der nichtsehende oder sehbehinderte Mensch über eine Beschreibung die Szene besser verfolgen kann.
Der zuständige Beigeordnete der Stadt Würselen, Roger Nießen, nahm die Sachspenden dankend an und zeigte sich überzeugt, dass gerade diese Medien den Bestand der Stadtbücherei Würselen wertvoll ergänzen würden.
Interessiert zeigten sich vom Förderverein der Würselener Stadtbücherei dessen Vorstandsmitglieder Günter Kölling und Brigitte Seidel, die immer ein offenes Ohr für die städtische Einrichtung auf der Kaiserstraße haben.
Monika Silberer als Leiterin der Stadtbücherei ist es ein Herzensanliegen, dass gerade diese neuen Medien auch genutzt werden und freut sich nun über viele Büchereibesucher.


Karte Blinden- und Sehbehindertenvereine im Rheinland


Hinweis auf aktuelle Veranstaltungen des BSVN