Titelbild: Hand, die Brailleschrift liest

Hilfe und Beratung für blinde und sehbehinderte Menschen und ihre Angehörigen im Raum Nordrhein

Aktuelles



Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl 2017

Wahlhilfen sichern demokratische Grundrechte

Das Recht auf Teilnahme an freien, gleichen und geheimen Wahlen gehört zu den Grundpfeilern unserer Demokratie. Deshalb stellen die Blinden- und Sehbehindertenvereine NRW auch zur kommenden Wahl des Bundestages am 24.09.2017 den blinden und sehbehinderten Wahlberechtigten Wahlhilfepakete zur Verfügung. Der Bund unterstützt die einheitliche Gestaltung der Stimmzettel für die Nutzung der Schablone.

Ein Wahlhilfepaket enthält eine Stimmzettelschablone aus Karton sowie eine Audio-CD. Die CD beinhaltet eine Anleitung zur Handhabung der Stimmzettelschablone sowie die vollständigen Texte der Stimmzettel der einzelnen Wahlkreise in NRW.

Die Schablone hat die Form einer Mappe, in die der Stimmzettel eingelegt wird. Durch die runden Öffnungen über den zu markierenden Kreisen können blinde und seh-behinderte Menschen ihre Stimme abgeben. Welche Kandidatinnen und Kandidaten bzw. welche Partei zu den jeweils auf der Schablone in Großdruck und Punktschrift nummerierten Öffnungen gehören, ist der Audio-CD zu entnehmen.

An jedem Stimmzettel wurde die rechte obere Ecke abgetrennt, damit der Stimmzettel selbständig korrekt eingelegt werden kann. Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. stellt die Schablonen her,die Arbeitsgemeinschaft der Blinden- und Sehbehindertenvereine in Nordrhein-Westfalen (BSVNRW) übernimmt die Verteilung. Die Kosten werden vom Bund erstattet, so dass  die Schablonen kostenlos an die Wahlberechtigten abgegeben werden können.

Die Mitglieder der örtlichen Bezirksgruppen und der Blinden- und Sehbehindertenvereine in NRW erhalten ihre Wahlhilfen automatisch. Blinde und sehbehinderte Wahlberechtigte, die nicht in diesen Vereinen organisiert sind, können sie telefonisch anfordern:

• über die bundesweite Hotline unter 01805-666 456 (0,14 €/Min aus dem Festnetz)
oder in der Landesgeschäftsstelle in Meerbusch unter 02159/ 96 55 0 für den Bereich Rheinland

Wählerinnen und Wähler, die die Wahlhilfen nutzen möchten, sollten diese möglichst frühzeitig anfordern, damit sie noch rechtzeitig zur Wahl geliefert werden können.
 

Spende des BSV Städteregion Aachen

Eine Spende des BSV der Städteregion Aachen e.V. macht es möglich: Spezielle Medien für blinde und sehbehinderte Kinder beschafft

Würselen (psw). Die Bücherei der Stadt Würselen kann sich über einen besonderen Medienzuwachs freuen: durch eine großzügige Spende des Blinden- und Sehbehindertenvereins der StädteRegion Aachen e.V. 1907 konnten nun erstmals neue und spezielle Medien im Wert von 5.000 Euro für blinde und sehbehinderte Kinder bereitgestellt werden.
Dem Blindenverein selber wurde durch die Erbschaft eines Mitglieds Geld zur Verfügung gestellt, die diese spezielle Anschaffung jetzt möglich gemacht hat. Der 2. Vorsitzende des Blindenvereins, Bernd Neuefeind, kam zur Übergabe in die Stadtbücherei in das Kulturzentrum „Altes Rathaus“ und freute sich mit der Leiterin, Monika Silberer, über diesen wertvollen Zuwachs im Bestand.
Aus der Spende wurde zum einen ein spezieller Spielewürfel beschafft, mit dem gerade die Jüngsten beispielsweise Besuchszeiten der Eltern in der Bücherei überbrücken können. Speziell für blinde und sehbehinderte Kinder ausgestattet, wird aber auch gerne zum gemeinsamen Spielen mit nicht sehbehinderten Kindern genutzt.
Als Medien wurden viele spezielle Bücher, CD’s und Hörfilme beschafft. Einige der Bücher sind in Brailleschrift gesetzt, andere wiederum haben viele Reliefanteile, so dass die Kinder lesen und erfahren können. So lädt das Buch „Wir gehen auf Bärenjagd“ dazu ein, die Geschichte zu lesen und anhand der Reliefbilder auch im wahrsten Sinne des Wortes zu „ergreifen“. Zudem kann das Buch inklusiv eingesetzt werden, da blinde und sehbehinderte Kinder ebenso wie sehende Kinder das Buch gemeinsam erleben können. Auch wurden viele neue CD’s in den Bestand aufgenommen sowie als ergänzendes Hilfsmittel einen sogenannten Daisyplayer, mit dessen Hilfe blinde und sehbehinderte Kinder viele Zusatzfunktionen auf der CD nutzen können.
Ebenso wurden viele Hörfilme in den Bestand übernommen, die über die Funktion der sogenannten Audiodeskription verfügen, also die mit akustischen Bildbeschreibungen „hinterlegt“ sind, so dass der nichtsehende oder sehbehinderte Mensch über eine Beschreibung die Szene besser verfolgen kann.
Der zuständige Beigeordnete der Stadt Würselen, Roger Nießen, nahm die Sachspenden dankend an und zeigte sich überzeugt, dass gerade diese Medien den Bestand der Stadtbücherei Würselen wertvoll ergänzen würden.
Interessiert zeigten sich vom Förderverein der Würselener Stadtbücherei dessen Vorstandsmitglieder Günter Kölling und Brigitte Seidel, die immer ein offenes Ohr für die städtische Einrichtung auf der Kaiserstraße haben.
Monika Silberer als Leiterin der Stadtbücherei ist es ein Herzensanliegen, dass gerade diese neuen Medien auch genutzt werden und freut sich nun über viele Büchereibesucher.


 

Stellenausschreibung Blindenzentrum

Für  unser Blindenzentrum in Meerbusch mit 24 schwerstbehinderten blinden Bewohnern suchen wir zum 01.08.2017

eine/n Heilerziehungspfleger/in, Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Altenpfleger/in

in Teilzeit für 30 Stunden/Woche. Die Stellung ist zunächst befristet auf ein Jahr; die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist möglich. Die Bezahlung erfolgt nach Haustarifvertrag.

Ihre Aufgabe: Betreuung und Pflege von blinden, schwerstmehrfachbehinderten Menschen. Unsere Arbeit beinhaltet auch die Unterstützung der Bewohner bei der Freizeitgestaltung wie z.B. Begleitung bei Einkäufen, Spaziergängen, Ausflügen, Konzertbesuchen usw. Freizeitaktivitäten und heilpädagogische Angebote werden gemeinsam von den Gruppendienstmitarbeitern und dem gruppenübergreifenden Dienst angeboten.

Ihr Profil: abgeschlossene Berufsausbildung, Berufserfahrung erwünscht, selbständiges Arbeiten, Einfühlungsvermögen, Zuverlässigkeit.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung an:

Blinden- und Sehbehinderten-Zentrum Nordrhein gGmbH
Frau Sigrid Lange
Helen-Keller-Straße 5
40670 Meerbusch
Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.


 

Unser Rehalehrer-Team hat Verstärkung bekommen

Frau Regina Beschta, Rehabilitationslehrerin für Blinde und Sehbehinderte sowie Vorsitzende des Bundesverbandes der Rehabilitationslehrer / -lehrerinnen für Blinde und Sehbehinderte e.V. unterstützt unser Rehalehrer-Team seit dem 02. Mai 2017 im Bereich Schulung in Orientierung und Mobilität.

Frau Beschta ist erreichbar unter:

Tel. 02159 - 96 55-0
Mobil 0172 - 76 09 695

Wir freuen uns auf die gute Zusammenarbeit!

 

Ärztekongress in Essen

Versammlung des Vereins Rheinisch-Westfälischer Augenärzte in Essen

Ärztekongress in Essen

Gemeinsam mit dem BSVW informierten unsere Mitarbeiter und Berater die Teilnehmer des Ärztekongresses am 03. und 04.02.2017 in Essen über die Blinden- und Sehbehinderten-Selbsthilfe. Die teilnehmenden Augenärzte und deren Mitarbeiter/Innen waren sehr interessiert an unseren Angeboten; in vielen Gesprächen konnten wertvolle Anregungen und Informationen weitergegeben werden.
 

Der aktuelle Vorstand des BSVN

Vorstand ab November 2016

Der aktuelle Vorstand des BSVN ab 12. November 2016:

vordere Reihe: Maria St. Mont, Diana Droßel, Steffi Jakob, Petra Winke
hintere Reihe: Gaby Chauvet, Dr. Hans-Joachim Zeißig, Stefan Peters, Marco Mers, Matthias Brell
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 6

Karte Blinden- und Sehbehindertenvereine im Rheinland


Hinweis auf aktuelle Veranstaltungen des BSVN